Grüße von Gerry

Hallo liebes Tierheim-Team,

am 9.Juni haben mich meine neuen Besitzer bei euch abgeholt. Die ersten 
beiden Tage waren super, ich durfte überall hin. Ins Bett, auf dem Tisch 
liegen, auf den Schränken rumlaufen, den Keller erkunden, nur raus 
durfte ich nicht, und das war das schlimmste. Meine neue Besitzerin hat 
sich allergrößte Mühe gegeben, um mir das Leben, drinnen, so schön wie 
möglich zu machen. Sie hat mir eine Snackrolle gebastelt, aus der die 
Leckerchen rauspurzeln wenn man sie richtig dreht. Den Bogen hatte ich 
schnell raus. Der Kletterturm aus Kartons war langweilig. Ich wollte 
raus und den Bogen mit der Türklinke hatte ich auch schnell raus, aber 
meine Besitzer sind auch schlau. Die Türklinke wurde umgebaut und die 
Haustüre abgeschlossen. Ich hab das ganze Haus zusammen geschrien, so 
wütend war ich. Nach einer Woche wurde ich immer mit Leine und Halsband 
nach draußen geführt, bis ich dann am 14.Tag ausgebüxt bin. Meine 
Besitzerin hatte aber Angst um mich, hat mich auf den Arm genommen und 
wollte mich wieder ins Haus zurück bringen. Das wollte ich allerdings 
überhaupt nicht und so kam es zu dem Unfall. Es tat mir so leid, aber 
aus Notwehr habe ich sie in den Finger gebissen. Ich wollte Freiheit! 
Schon, nach nur 17 Tagen haben mich meine neuen Besitzer in die Freiheit 
entlassen. Mir geht es richtig gut hier! Ich musste auch schon zum 
Tierarzt. Es gibt nämlich einige Nachbarskatzen und bei einem Kampf hab 
ich mir eine Augenverletzung zugezogen. Ich bin hart im nehmen, es ist 
alles wieder gut. Am liebsten sitze ich bei meinen Besitzern auf dem 
Tisch, ob beim Essen oder draußen oder wie jetzt beim E-mail schreiben. 
Ich bin eben eine Tischkatze und keine Schoßkatze.

Liebe Grüße

Jogi und Olli schicken Grüße

Liebes Team vom Tierheim Wipperfürth,

seit dem 20.07.18 leben 2 Meerschweinchen Böcke bei uns, die wir bei Ihnen vermittelt bekommen haben.

Die Zwei, Jogi und Olli, sind putzmunter, erzählen sehr viel und werden stetig zutraulicher.

Emil und Böcki schicken Grüße

Mailo


Guten Tag an alle .

Hiermit möchte ich erinnern, dass heute am 09.03.2018 unser Mailo ein Jahr bei uns sein Unwesen treibt. Wir konnten ihm nicht viel beibringen,nur im umgekerten Sinne hat er uns viel beigebracht. Wir sind alle glücklich mit ihm, und hoffen, dass es noch lange so bleibt.

Lissy


Nachricht vom 4.3.18

Heute haben wir Lissy mitgenommen. Körbchen auf, Katze
mit turbo-geschwindigkeit unter die Couch... Nach einer halben stunde aber kam sie doch hervor, erkundete im schnelldurchlauf die Wohnung, liess sich schliesslich auf der Couch nieder und holte sich 2 stunden streicheleinheiten... Köpfchen gegen lauras (unsere tochter) bauch geschubst, als diese aufhörte zu kraulen... auch mich mag sie :))
Jetzt macht sie ein nicherchen auf von ihr für sich adaptierten 2,5m couch.... Ich würde also sagen, besser hätte es doch gar nicht laufen können.
Vielen Dank für eure Mühe, liebste Grüsse, sehr glückliche Familie

Nachricht vom 7.3.18

Hallo,

wir wollten wie versprochen eine kleine Rückmeldung geben. Lissy hat sich inzwischen ganz gut eingewöhnt. Sie ist altersgemäß ruhig, aber auch neugierig. Das Klo hat sie gleich verwendet, Futter nimmt sie auch an. Ich hoffe, der erste Tierarzttermin läuft auch glimpflich. 
Liebe Grüße

Sissy im neuen Zuhause


Liebe Jasmin, Janina, Alicia, Petra, Natascha, Dominik, Pascal, Hans-Willi und alle anderen,
voller Freude schicke ich euch einen kleinen Gruß aus meinem neuen Zuhause, in das ich ursprünglich als Pflegekatze Ende Dezember eingezogen bin. Ich kann überall herumtoben und sausen, meine Krallen an dem neuen Teppich wetzen (HERRLICH! - obwohl, ich glaube, ich soll das nicht? - ist aber so schön!…), und überall aus dem Fenster ins Grüne schauen. Sogar raus und rein geh ich schon alleine und wann ich will. Voll spannend alles. Kater Milou habe ich mit meiner sanften Art schnell um meine Pfote gewickelt. Ich respektiere ihn aber auch und seine Plätze. Wir haben uns heimlich ineinander verliebt :-). 
Aber natürlich tun wir beide erstmal so, als ob das GAR NICHT
stimmt ….

Heute haben wir draußen zusammen die Welt erkundet. Schön.
Ach ja, und am liebsten schlafe ich nachts mit im Bett. Schnurr...
Auf jeden Fall sind wir 3 recht glücklich zusammen!

Danke nochmal an euch alle für die liebevolle Pflege während meiner 2 Monate im Tierheim.

Eure SISSY ?
mit Milou ? und Vero

Luna und Banjo im neuen Zuhause


Hallo Liebes Tierheim Team!
Liebe Grüße von Luna und Banjo! :)
Die beiden fühlen sich pudelwohl bei uns und spielen den ganzen Tag miteinander.
Auch die ängstliche Banjo lässt sich seit ein paar Wochen liebend gern streicheln und kuschelt mit uns:) ein absolutes Erfolgserlebnis!
Manchmal können die beiden aber auch ganz schön Nerven kosten,
besonders wenn Banjo Nachts um 3 Uhr Lust hat zu spielen und die Füße unter der Decke anfängt zu attackieren!
Abgeben würden wir Sie aber nie wieder! :)

PS. Die beiden werden von uns gebarft! Wir können das wirklich jedem empfehlen!!! Luna hat eine Futtermittel Unverträglichkeit, seit wir Barfen ist alles weg und es geht ihr wieder richtig gut! Ist nicht teuer und total einfach dank „Svens Fertigbarf" aus Lindlar.

*winke winke*
Lars, Laura, Luna und Banjo :)

Druschka schickt uns mal wieder Grüße


Hallo liebes Tierheim-Team,

ich weiß nicht ob Ihr euch erinnert, ich bn Druska (Druschka) und es ist jetzt fast 2 Jahre her, das meine Familie mich aus dem Tierheim geholt hat, also höchste Zeit mal zu schreiben wie es mir ergangen ist.
Das erste halbe Jahr war sehr schwierig, ich hatte Angst vor vielen Orten, Gegenständen und Situationen, vor allem wenn laut nach mir gerufen wurde traute ich mich nicht zurück zu meinen Menschen. Meine Familie war manchmal richtig verzweifelt. Die konnten ja auch nicht wissen was ich schon alles erlebt habe.
Ich hatte auch Angst vor Treppen und mußte dauernd getragen werden, und dabei wog ich fast 40 kg.

Mit viel Geduld und Liebe haben meine Menschen es geschafft das ich
wieder vertrauen faste.

Es wäre so schön gewesen wenn ich dann nicht so krank geworden wäre, ich mußte 2 mal operiert werden weil ich viele Tumore im Körper hatte. Die letzte OP hätte ich beinahe nicht überlebt.

Mit viel Glück und Pflege habe ich es dann doch geschafft wieder gesund
zu werden.

Inzwischen bin ich ein sehr glücklicher, gesunder und lebensfroher
Hund, ich zeige meiner Familie jeden Tag wie dankbar ich bin bei Ihnen sein zu
dürfen und ich glaube die sind auch glücklich das ich da bin, die sagen jedenfalls dauernd das ich ein Schatz bin.

Das liegt vielleicht daran das ich lieb bin, gut höre und auch mal alleine bleiben kann.

Meine Famile sagt, auch wenn es Nerven, Geld und Zeit kosten kann, lohnt es sich absolut auch ein älteres Tier wie mich aufzunehmen. (Ich bin 10)

Ich hoffe das auch andere Menschen mal darüber nachdenken.

Bis dann eure Druska (i.A. Andrea Henrich)

Lou im neuen Zuhause

Hallo,
Ich wollte mal schöne Grüße von Lou bestellen. Sie ist jetzt 3
Wochen bei mir und seit 2 Tagen darf ich sie streicheln. Jetzt schmust
sie und schnurrt, spielen kann ich schon lange mit ihr.

Coony schickt Grüße

Hallo liebes Tierheim,

heute meldet sich der kleine Coony mal wieder.
Nun ist er bald ein Jahr bei uns und hat sich sehr gut bei uns
eingelebt! Sein neuer Lieblingsplatz ist das Sofa. Dort liegt er auch
schon mal mit unserer Jenny zusammen. Die beiden verstehen sich
mittlerweile prima. Nur noch ganz selten gibt es Streit zwischen den
beiden.
Er hat sich zu einer richtigen Schmusekatze entwickelt und genießt es
gekrault zu werden.
Liebe Grüße
Coony, Jenny, Silke und Patrick

Ina im neuen Zuhause

Liebes Tierheimteam,

ich wünsche Ihnen ein tolles Jahr 2018 und wollte mich für die kleine „Ina“ bei Ihnen bedanken. Ina hörte jetzt auf den Namen Martha und hat sich nach ein paar ängstlichen Tagen sehr schnell bei uns eingelebt. Sie ist ein wahrer Wirbelwind und versteht sich gut mit unserer anderen Katze. Meine ganze Familie freut sich über unseren kleinen Familienzuwachs.
Viele liebe Grüße
Inga Bork