Hier finden Sie Hunde anderer Organisationen oder aus privater Vermittlung

Dacapo sucht dringend ein neues Zuhause

Name: Capo Black Cartel
Rufname: Dacapo/ Capo
Rasse: Dobermann, reinrassig mit Papieren, vollkupiert, kastriert erst am 25.03.2020.
Geb.: Juni 2016, Serbien.

"Ein hübscher junger Rüde mit Tatendrang, agil , lebensfroh, freundlich, jedoch mit Beißvorfall"

Der Rüde wurde am 25.03.2020 kastriert, die Hüfte geröncht und ein Blutbild erstellt (T4/Thyroxin: 0,94 UG/dL ,
TSH/Thyreoidea stimulierendes Hormon: 1,98 ng/dL).
Der Hund bekommt nun regelmäßig (2x tägl.) Schiddrüsenmedikamente und wird dem Tierarzt in regelmäßigen Abständen vorgestellt.

Die Auswirkung der Kastration und Schilddrüsenmedikamente gilt es abzuwarten.

Mit der richtigen "Chemie" zwischen Hund und Halter, mit Ruhe, Durchhaltevermögen, Sachverstand und den entsprechenden Lebensumständen kann Capo sich sicherlich zu einem fantastischen Begleiter mausern. Zukünftige Besitzer sollten damit rechnen, dass der Hund ein agiler und stiller Begleiter im Alltag und kein Couch-/Schmusehund ist und bleibt.
Ich denke als Zweithund käme er definitiv in Frage, da macht er sich sehr gut.

Im Alltag verhält sich der Hund sehr freundlich, verschmust und umgänglich mit Halterin und Ersthund.
- Er ist mit hochangelegtem Halsband extrem Leinenführung und vorbildlich.
(mit Geschirr wurde ihm vom Erstbesitzer bewusst beigebracht zu ziehen).
-Anderen Hunden gegenüber schenkt er kurzgeführt an der Leine zwar Aufmerksamkeit, folgt aber dem Halter.
An der langen Leine verhält er sich wie auch Menschen gegenüber erst freundlich und interessiert, dann oft agressiv.
Der Hund läuft an der Schleppleine weit vorne und orientiert sich selten am Halter.
- Er läuft sehr gut, aber energisch am Rad.
- Er ist ein guter Begleiter beim Joggen.
- Er kann mit Ersthund alleine bleiben.
Bellt nur selten, meist nur bei Spielaufforderung des Ersthundes oder massiv, wenn Umweltreize ihn triggern ( bsp. laufende Pferde, harkende Gartenharke).

Bei Interesse meldet euch bitte TELEFONISCH im Tierheim Wipperfürth, wir stellen den Kontakt dann mit der Besitzerin her.

Snoopy sucht ein Zuhause

Ich heiße Snoopy, bin 2013 geboren und ein kastrierter Rüde. Mein Vorleben war leider nicht so optimal verlaufen und ich musste hier im Tierheim mit liebevoller Betreuung und Übung viel lernen. Meine Pfleger sind jetzt der Meinung, dass ich ein toller Hund bin und suchen nun für mich das passende Zuhause mit liebevoller und konsequenter Haltung ohne Kinder. Ich bin gut leinenführig, Rüden mag ich nicht – jedoch bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Beim Tierarzt benötige ich unbedingt einen Maulkorb.

 

Snoopy sitzt bei uns im Tierheim seit 27.11.2017!!! Und es hat sich keiner bisher für ihn interessiert. Wir haben ihn sogar in Tierisch tierisch vorgestellt - es gab nicht eine einzige Anfrage!

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns behilflich sind - für Rückfragen stehen wir telefonisch jederzeit im Tierheim unter: 0351 6413222 zur Verfügung.

 

DANKE schön und liebe Grüße

Regina Barthel-Marr

Vorsitzende

 

Tierschutzverein Freital u.U. e.V.

Kohlenstraße 42

D- 01705 Freital

 

Telefon:    +49 351 6413222

Telefax:    +49 351 2108455

Mobil:       +49 1525 3848689

Email:       rb@tierheim-freital.de

Web.:       www.tierheim-freital.de

Ayla sucht dringend ein neues Zuhause

Unsere Ayla ist vier Jahre alt, 59 cm groß, hat 31 kg. Sie kommt ursprünglich aus einer Beschlagnahmung eines Animal Hoarders. Sie hat in ihren ersten 11 Lebensmonaten mit vielen anderen Tieren, die nicht versorgt wurden, in einer kleinen Scheune gelebt und kannte nichts. Wir haben sie aus dem Tierheim Wermelskirchen als Schäferhundmix übernommen und wollten mit ihr alt werden.

 

Unsere Maus hat in den letzten drei Jahren sehr viel mit uns trainiert und sich zu einer bildhübschen und intelligenten Gelbbacke entwickelt. Sie beherrscht die Grundkommandos und ist verträglich mit allen Hunden.

 

Leider hat sie eine Grasmilbenallergie und verträgt kein Rindfleisch. Wir haben medizinisch und ernährungstechnisch alles mögliche versucht, leider ohne größeren Erfolg.

Um ihr ein vernünftigen Schlaf- und Ruheanteil zu ermöglichen,

benötigt sie täglich eine Cortisontablette gegen den Juckreiz. (Im

Winter kaum, sonst ca. 3€ im Monat)

 

Ayla hat uns immer und überall hin begleitet. Autofahren ist kein Problem, auch wartet sie geduldig beim Einkaufen.

Nach einer Eingewöhnungszeit kann sie bis drei Stunden alleine Zuhause bleiben, sollte die Zeit aber besser in einer großen Hundebox verbringen, da sie gerne im Kühlschrank nachsieht, was es dort leckeres gibt.

Katzen sieht unsere Ayla eher sportlich, daher sollten besser keine im ihrem Wohnumfeld sein.

Unsere „Kleine“ ist vom Charakter her ein 100 prozentiger altdeutscher Hütehund.

Selbstbewußt will sie regelmäßig, aber liebevolll wissen ob sie nicht besser auf uns aufpassen soll. Sie möchte bei allem helfen, ihr ist egal bei was.

Ayla sah kleine Kinder wie Schafe und wollte diese Hüten. Nach intensivem Training, ist das fast kein Thema mehr. Die wenigen übrig bleibenden Situationen sind sehr einfach zu händeln.

Sie wird von fast allen Menschen geliebt und möchte gefallen.

Ayla lernt gerne und MUSS mit dem Kopf und der Nase beschäftigt werden.

Daher erfolgt eine Abgabe nur an Menschen, die Erfahrung mit Hütehunden besitzen und Zeit und Lust haben, dieses Wissen auch einzusetzen.

Ein eingezäunter Garten wäre toll.

Ayla BRAUCHT die Nähe ihrer Menschen und das Familienleben, daher ist ein Zwinger tabu.

 

Warum müssen wir sie nun schweren Herzens abgeben?

Unserer Tochter hat vor vier Monaten ein Baby bekommen und Ayla kommt mit dieser Situation absolut nicht klar. Wir haben mit zwei verschiedenen, auf dieses Thema spezialisierte Hundetrainer versucht, die Situation zu lösen.

Das hat leider nicht funktioniert.

Um Ayla gerecht zu werden, suchen wir verantungsvolle Menschen die diesem tollen Hund Struktur und Sicherheit geben und ihr weiteres Potenzial fördern.

 

Alles Weitere bei Kontakt.

 

02339/90 70 932

 

oder per Mail: Ehahrendil@gmx.de

Floyd sucht neues Zuhause

Name: Floyd 

Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. ca. September 2015
Rasse: Mischling (ca. 50 cm)
Floyd ist in einer Pflegestelle in Detmold

 

Floyd kommt ursprünglich aus Griechenland und kam seinerzeit als Pflegehund nach Deutschland. Leider kam er dort nicht zurecht - das veränderte Leben in einem häuslichen Umfeld bei einer Familie mit kleinen Kindern und urbaner Geräuschkulisse überforderte ihn sehr. Stressbedingt ging er situativ „nach vorne“, ohne dabei aber zu verletzen. Floyd ist ein Hund, der einen ruhigen und routinierten Alltag benötigt, er hat grundsätzlich ein freundliches Gemüt. Bei neuen Dingen zeigt er sich allerdings schnell unsicher - jedoch immer neugierig. Mit anderen Hunden zeigt er sich unkompliziert und sozialverträglich. Floyd ist sehr verschmust und menschenfreundlich. Katzen und Kleintiere sollten aufgrund seines wahrscheinlichen Jagdtriebes allerdings eher nicht im Haushalt leben. Auch Kinder sollten mindestens das jugendliche Alter erreicht haben.

 

Leider ist Floyd Leishmaniose positiv getestet worden, er wird aber (mit Allopurinol) behandelt und es geht ihm täglich besser. Seine Haut sieht wieder sehr gut aus, und er fühlt sich wohl. Derzeit ist Floyd in einer Tierpension untergebracht, es wird sich mit viel Liebe um ihn gekümmert. Allerdings wünschen wir uns für Floyd gerne eine private Pflegestelle, wo er einen festen Platz im häuslichen Alltag hat und dort zur Ruhe kommen kann. Alle tierärztlichen Kosten werden natürlich vom Verein übernommen, es sollten allerdings Menschen mit guten Vorkenntnissen sein, da Floyd durch seine Unsicherheiten schnell in Stress gerät. Auch sein zukünftiges Zuhause sollte eher ländlich sein, da der Straßenverkehr in einer Grossstadt ihn einfach überfordern würde. 

Kontakt:

Richarda Borkenstein
Schriftführerin (Vorstand / Pflegestellenbetreuung / Flughafenkoordination)
Tel : 01 72 - 2 06 07 04  

richarda.borkenstein@tiere-in-not-griechenland.de

Karis sucht neue Familie

Name: Karis
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. ca März 2017
Rasse: Herdenschutz-Mischling (63 cm)
Karis ist in einer Pflegestelle in 41749 Viersen/NRW

Für unseren "Kuschelbären" Karis ist das mit dem Zuhause-suchen scheinbar schwerer als gedacht ?
Dabei ist er wirklich ein Lämmchen im Wolfspelz - hätte er es sich aussuchen können... er wäre wohl ein kleines Schoßhündchen geworden. Er liebt es zu schmusen, mit seinem Menschen zu kuscheln und überall dabei zu sein. Er ist neugierig, aufgeschlossen und freundlich - er hat allerdings ordentlich Power! und oft leider auch etwas zu viel Energie. Wir wünschen uns daher auch ein ruhigeres Zuhause - gerne mit Garten und als Einzelhund. Mit Hündinnen kommt er gut klar, allerdings sind Rüden (vor allen Dingen unkastrierte) nicht so sein Ding.

Aufgrund seiner Größe, Energie und Kraft sind hier standfeste Menschen gefragt, vermutlich steckt auch ein Anteil Herdenschutzhund-Gen mit drin. Katzen und Kleintiere sollten in seinem neuen Zuhause besser nicht vorhanden sein, da er diese zum Fressen gern hat. Kinder sind kein Problem, sie sollten allerdings schon älter sein, da Karis sehr stürmisch ist und seine Kraft und Größe dabei völlig unterschätzt. Karis ist 63 cm groß und inzwischen kastriert, gechipt und geimpft. Vor einiger Zeit wurde er positiv auf Dirofilarien getestet, die Behandlung ist aber inzwischen abgeschlossen und ihm geht es absolut prächtig.

Kontakt:

Richarda Borkenstein
Schriftführerin (Vorstand / Pflegestellenbetreuung / Flughafenkoordination)
Tel : 01 72 - 2 06 07 04  

richarda.borkenstein@tiere-in-not-griechenland.de

Leo sucht ein Zuhause

Leider müssen wir unseren Leo aufgrund von Krankehit in der Familie abgeben. Da sowohl mein Sohn als auch ich voll berufstätig sind, mit jeweils teils mehrtätigen Abwesenheiten können auch wir uns nicht artgerecht um den Hund kümmern.

 

Es handelt sich bei dem Tier um einen Mischling – Hauptbestandteil ungarischer Hütehund – der Hund hört auf den Namen Leo. Er ist gechippt und voll durchgeimpft bis 2022. Er ist im November 2012 geboren. Da sein Hauptbestandteil Hütehund ist, ist er immer bemüht seine Familie zu beschützen. Er braucht seine festen Regeln und Rituale und eine konsequente Führung und Erziehung. Ich würde denken, er ist für kleinere Kinder eher ungeeignet, ohne das aber jemals ausprobiert zu haben.

 

Bei weiteren Fragen oder Interesse, können Sie sich gerne bei Frau  Britta Kransmann melden unter:

 

Tel._Festnetz: 02264/8000

Mobil: 0151/62419357

 

Luna sucht ein neues Zuhause

SUCHE DRINGEND EIN LIEBEVOLLES  NEUES ZUHAUSE. 

 

Ich muss leider aus familiären Gründen meine 11 Jahre alte Mischlingshündin abgeben. Sie heißt Luna und ist eine liebevolle, ruhige und verschmuste Hündin. Sie ist gesundheitlich fit, immer noch aktiv, spielt und tobt gerne, bei Spaziergängen entscheidet immer die Sympathie der Hundebegegnungen, wobei ihr Rüden lieber sind. Sie ist kastriert. Luna liebt Kinder, Katzen eher nicht!  Am liebsten wäre eine Familie mit Kindern aber ohne weitere Tiere.

Auf ihre alten Tage wünsche ich mir eine Familie die ihr die Zeit, Aufmerksamkeit und Liebe geben kann die sie verdient. 

 

Wenn fragen sind können Sie mich gerne jederzeit unter der 

Nr. 0159/01810390 erreichen!!!